Onkologische Ambulanz

Die onkologische Ambulanz ist erste Anlaufstelle, wenn ein Kind von Ihrem Kinder-/Hausarzt zur Abklärung einer hämatologischen, immunologischen oder onkologischen Erkrankung überwiesen wird.

Auch wenn die intensive Therapie einer Tumorerkrankung abgeschlossen ist, kommen die Patienten zur Nachsorge in die Ambulanz. Die Nachsorgeuntersuchungen dienen nicht nur der Früherkennung eventueller Rückfälle, sondern auch der Überprüfung von Langzeit-Nebenwirkungen der Therapie.

Darüber hinaus werden Spezialsprechstunden angeboten:

Wie auch auf der onkologischen Station und der onkologischen Tagesklinik werden unsere Patienten unter Ausarbeitung individueller Behandlungs- und Betreuungspläne nach nationalen und internationalen Leitlinien und Standards betreut. Dabei verfolgen wir ein ganzheitliches Betreuungskonzept und arbeiten eng mit den Mitarbeitern der Physiotherapie, Sozialpädagogik, Psychologie, Genetik etc. zusammen. Weiterhin ist uns eine enge Zusammenarbeit mit dem  betreuenden Kinder- bzw. Hausarzt der Familie besonders wichtig

Die Funktionen der Onkologischen Ambulanz:

  • Abklärung und Behandlung hämatologischer, immunologischer und onkologischer Krankheitsbilder
  • Weiterführung der Dauertherapie bei Leukämien und Lymphomen
  • Nachsorgeuntersuchungen nach onkologischer Therapie
  • Standardisierte Erfassung möglicher Spätfolgen
  • Psychosoziale Nachsorge und Unterstützung bei der Wiedereingliederung in Kindergarten, Schule, Ausbildung oder Beruf